Gratis Versand
Lebenslange Garantie
60 Tage Rückgaberecht
BARE Cookware weißes Logo

Natürliches Hartholz pflegen

Max Nobel
|
1313/0808/2020

Ein hochwertiges Messer hält ein Leben lang. Dafür muss man auch den natürlichen Hartholzgriff pflegen! BARE Messer sind alle mit einem natürlichen Hartholzgriff aus Wenge ausgestattet. Unsere Griffe werden aus nachhaltig gefällten Bäumen gefertigt. Dabei wird CO2 kompensiert und sie liegen gut in der Hand. Holzpflege bedeutet eigentlich einfach nur, das Holz von Zeit zu Zeit zu ölen. Gehen wir ins Detail!

Wann sollte man ölen?

Die Richtlinien dazu gelten für die meisten Holzoberflächen. Wie zum Beispiel auf unserem Magnetstreifen. Schneidebretter sollten trotzdem gewartet werden, aber stellen Sie sicher, dass Sie lebensmittelechte, nicht aushärtende Öle wählen. 

Eine gute Faustregel ist, alle hölzernen Küchenutensilien jeden Monat im ersten Jahr nach dem Kauf zu ölen. Nach dem ersten Jahr sollte einmal im Jahr ausreichen. Wir empfehlen, hier mit den Augen zu gehen. Wenn das Holz stumpf oder ausgetrocknet aussieht, ist es Zeit zu ölen.

Bitte beachten Sie: Holz, das mit einer Farb- oder Lackschicht behandelt wurde, darf niemals geölt werden. 

Warum muss man Hartholzgriffe pflegen?

Holz trocknet mit der Zeit langsam aus. Einige Holzarten schneller als andere. Unser Hartholz Wenge Griff ist sehr reich an natürlichen Ölen. Dies bedeutet, dass es einige Zeit dauert, bis sich Anzeichen von Verschleiß zeigen, und dass nur wenig Wartung erforderlich ist. Aber irgendwann kann jedes Holz bis zu dem Punkt trocknen, an dem es reißt. Um dies zu verhindern, müssen wir es mit Öl befeuchten. Außerdem: Öl bringt die natürliche Maserung des Holzes zur Geltung und macht es schöner. Was ist nicht zu mögen?

Welches Öl sollte ich verwenden?

Das hängt von persönlichen Vorlieben ab. Hier sind ein paar gute Optionen:

  • Mineralöl
    • Unsere Lieblingsoption. Überall erhältlich (z.B. bei IKEA), billig, geruchs- und geschmacklos und lebensmittelecht. Mineralöl eignet sich auch perfekt für Schneidebretter. Überschüssiges Öl sollte abgerieben werden. Mineralöl härtet nicht aus und hinterlässt daher keine klebrigen Rückstände. 
  • Traubenkernöl
    • Traubenkernöl ist auch eine gute Option für Ihre Holzoberflächen. Es ist deutlich teurer und schwieriger erhältlich, funktioniert aber ähnlich wie Mineralöl.
  • 'Schneidebrettöl'
    • Wenn Sie im Internet recherchieren, werden Sie auf spezielles Schneidebrettöl stoßen. Die meisten dieser Produkte sind Mischungen aus verschiedenen nicht härtenden lebensmittelechten Ölen. Sie sind zwar ein bisschen teuer, aber gut für Griffe, Schneidebretter und Messergriffe geeignet.
  • Mandelöl
    • Auch hier handelt es sich um ein nicht aushärtendes, lebensmittelechtes Öl, das für die meisten Holzoberflächen geeignet ist. Allerdings könnten alle Nussöle bei Menschen mit Nussallergien allergische Reaktionen auslösen, daher würden wir es nicht empfehlen.
  • Leinölfirnis
    • Dieses Öl härtet aus und ist nicht geeignet für Schneidebretter. Ein alter Tipp unter Holzarbeitern. Leinölfirnis hinterlässt eine schöne Patina, die bei längerem Gebrauch mit der Zeit immer besser wird. Wie bei dänischem Öl sollte jeglicher Überschuss sorgfältig entfernt werden, da dieses Öl aushärtet und eine lackähnliche Schicht hinterlässt.

Wie trage ich das Öl auf?

Ganz einfach! Nehmen Sie einfach einen alten Lappen und verreiben Sie etwas Öl auf dem Griff, dem Magnetstreifen oder einer beliebigen anderen Hartholzoberfläche. Geben Sie dem Holz etwas Zeit, um das Öl aufzunehmen. Etwa eine Stunde reicht, aber länger kann nicht schaden. Entfernen Sie dann das überschüssige Öl mit einem trockenen Lappen. Wenn das Holz das gesamte Öl absorbiert hat und sich trocken anfühlt, wiederholen Sie den Vorgang einfach. Aushärtenden Ölen sollte man einen Tag Zeit geben, Mineralöl kann sofort angewendet werden. 

Warum kann man nicht einfach Speiseöle verwenden?

Im Notfall ist jedes Öl besser als gar keines. Aber: Speiseöle machen Ihren Griff oder Ihr Schneidebrett klebrig und können mit der Zeit einen ranzigen Geruch abgeben. Wir raten daher davon ab, Speiseöle auf Ihren Holzoberflächen zu verwenden.

Mehr über allgemeine Messerpflege finden Sie hier.

Was denken Sie?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hallo Welt!

Einige unserer PRODUKTE

Bleiben Sie auf dem Laufenden?

Melden Sie sich für unsere Mailingliste an und wir werden Sie über neue Produkte und anstehende Projekte auf dem Laufenden halten.
BARE Cookware weißes Logo
Aus Liebe zu Messern
BARE Cookware BV | KVK: 78127726 | Alle Rechte vorbehalten 2020 | info@barecookware.com

Entdecken

EN NL DE
0
0
Ihr Warenkorb
dein Wagen ist leerZurück zum Laden
Berechnen Sie Versandkosten
linkedin Facebook pinterest Youtube rss Twitter instagram Facebook-Leerzeichen rss-blank linkedin-blanko pinterest Youtube Twitter instagram